30 Jahre Unternehmensberatung

Select your language


Union Jack Stars And Stripes Australia
« Zur Artikelübersicht

Mitarbeiterbefragung zur Mitarbeiterzufriedenheit in Thüringen

Mitarbeiterbefragung

Mitarbeiterbefragung


Mitarbeiterbefragungen, die unternehmensübergreifend durchgeführt werden, liefern wichtige Erkenntnisse für alle Unternehmen der Region. Worauf bei der Vorbereitung eines solchen Projekts besonders zu achten ist, erfahren Sie hier am Beispiel einer Online-Befragung zur Mitarbeiterzufriedenheit in Thüringer Unternehmen.

Profitieren Sie für die Durchführung Ihrer eigenen Mitarbeiterbefragung von den praxiserprobten Tipps der Berater von WOLF. Erhalten Sie einen Einblick in die laufenden Vorbereitungen für eine Mitarbeiterbefragung zur Mitarbeiterzufriedenheit, die zurzeit von einem Thüringer Softwareunternehmen organisiert wird. Neben methodischen Hinweisen erfahren Sie auch, warum das Thema Mitarbeiterzufriedenheit speziell in Thüringen von so großer Bedeutung ist, dass eine unternehmensübergreifende Mitarbeiterbefragung dazu organisiert wird.

Organisation der Mitarbeiterbefragung

Es hat sich bewährt, die Planung und Durchführung einer Mitarbeiterbefragung in die Hände einer Projektgruppe zu legen. Sie plant, koordiniert und terminiert die Aufgaben der einzelnen Projektphasen der Mitarbeiterbefragung: Vorbereitung, Durchführung, Auswertung und Folgeaufgaben. In der Vorbereitungsphase werden zuerst die Ziele definiert, die durch die Mitarbeiterbefragung erreicht werden sollen.

Sodann werden geeignete Fragestellungen überlegt, durch die aussagekräftige Ergebnisse im Hinblick auf die Ziele der Mitarbeiterbefragung generiert werden können. In Abstimmung mit der Unternehmensleitung legt das Projektteam fest, welche Mitarbeiter befragt werden sollen. Ferner gilt es, den Mitwirkungsgrad der Unternehmensleitung sowie der Personalvertretung zu bestimmen.

Vorbereitungsphase der Mitarbeiterbefragung

Zu den Aufgaben in der Vorbereitungsphase zählen die Auswahl der Methode für die Mitarbeiterbefragung, die Fragebogenentwicklung, die Gewährleistung der Datensicherheit sowie die Information der Mitarbeiter. Bei der Wahl der Methode für die Mitarbeiterbefragung spielen Faktoren wie z.B. angestrebte Teilnehmerzahl, Zielgruppe sowie Fragen der Freiwilligkeit der Beteiligung und der Anonymität eine Rolle.

Mögliche Methoden sind schriftliche Fragebögen in Papierform oder als Online-Befragung. Bei einer Online-Befragung können die Fragen komplett im Inter- oder Intranet ausgefüllt werden. Auch die Versendung der Fragebögen per E-Mail ist möglich. Diese können on- oder offline ausgefüllt und dann zurückgeschickt werden.

Weitere Projektschritte

Durch eine Mitarbeiterbefragung kommt stets ein Stein ins Rollen. Daher gehört zur Vorbereitung der Mitarbeiterbefragung auch die Planung von Umsetzungsmaßnahmen nach Abschluss der Umfrage. Die Mitarbeiter stecken Zeit und Gedanken in die Beantwortung der Fragen, Erwartungen kommen auf – nichts enttäuscht sie mehr, als wenn sich nichts verändert. Die Unternehmensleitung muss sich daher bewusst sein, dass unverzüglich einige Veränderungen in Angriff genommen und entsprechend kommuniziert werden müssen.

Ein Pretest schließt die Vorbereitungsphase der Mitarbeiterbefragung ab. Die Ziele, Vorgehensweisen, Methoden und Aufgaben aller Projektphasen für Ihre Befragung können Sie anhand der Checkliste Mitarbeiterbefragung festlegen. Sollten Sie externe Unterstützung einplanen, stehen Ihnen die Experten der WOLF Unternehmensberatung gern mit Rat und Tat zur Verfügung.

Vorteile von Online-Befragungen

Online-Befragungen bieten gegenüber Umfragen mittels Papierfragebogen einige wesentliche Vorteile: Die Kosten für den Druck und Versand entfallen, Zeit wird eingespart und Fehler bei der Übertragung der Daten in das EDV-System können nicht entstehen. Onlinefragebögen lassen sich schneller verteilen, ausfüllen und viel schneller und einfacher auswerten. Mitarbeitern ohne eigenen Internetzugang kann die Beteiligung an der Umfrage durch die Bereitstellung eines Internetterminals ermöglicht werden.

Die Sicherstellung der Anonymität wird bei einer Online-Befragung durch Speicherung der beantworteten Fragen und der für die Erhebung relevanten persönlichen Angaben auf unterschiedlichen Formularen gewährleistet. Diese werden zudem an verschiedene E-Mail Adressen versandt, so dass ein Zuordnen der Antworten zu einzelnen Personen nicht mehr möglich ist.

Software für die Online-Befragung

Softwarelösungen ermöglichen die Durchführung beliebiger Datenerhebungen von der Definition der Formulare bis zur Verarbeitung der ermittelten Informationen. Für Mitarbeiterbefragungen stehen zumeist Vorlagen zur Verfügung, die individuell angepasst werden können. Die Software sollte die Unterbrechung und spätere Fortsetzung des Ausfüllens des Fragebogens durch den Befragten ermöglichen, den Ausdruck eines Belegexemplars sowie die Abspeicherung der eigenen Antworten als PDF.

Mittels Zugangsname und Passwort werden die erfassten Daten vor unberechtigten Veränderungen geschützt. Das Übertragen des ausgefüllten Fragebogens erfolgt verschlüsselt, so dass weder ein unberechtigtes Auslesen, noch eine Veränderung der Daten erfolgen kann.

Thüringer Studie über Mitarbeiterzufriedenheit

Die Abwanderungsquote von Mitarbeitern aus Thüringer Unternehmen ist im Vergleich zu anderen Bundesländern besonders hoch. Ein wichtiger Aspekt, um weitere Abwanderung und den daraus resultierenden Fachkräftemangel zu verhindern, ist die Mitarbeiterzufriedenheit.

Ziel dieser Studie ist es, durch die Befragungsergebnisse festzustellen, wodurch eine höhere Zufriedenheit der Mitarbeiter und damit eine bessere Mitarbeiterbindung in Thüringer Unternehmen erreicht werden kann. Auf diese Weise möchte das Unternehmen den Personalverantwortlichen in Thüringen Mittel an die Hand geben, um die Situation ihrer Mitarbeiter zu verbessern und damit der Abwanderung aus Thüringen entgegen zu wirken.

Einblick in die laufenden Vorbereitungen

Die Zielgruppe für diese als Online-Befragung im Internet geplante Studie sind Mitarbeiter von Unternehmen und Verwaltungen aller Größenklassen, die in Thüringen ansässig sind. Es ist geplant, ca. 100 Unternehmen direkt per E-Mail anzuschreiben, um auf die Studie aufmerksam zu machen. Durch Presseveröffentlichungen, persönliche Ansprache und Netzwerke hofft man jedoch, deutlich mehr Unternehmen in Thüringen zu erreichen.

Die Vorbereitungen für die Durchführung der Studie begannen bereits im Dezember des letzten Jahres. Die Online-Befragung der Mitarbeiter im Internet startet Ende April und läuft über drei Monate. Der Erhebungszeitraum ist bewusst lang gewählt, um möglichst viele Teilnehmer gewinnen zu können.

Führung, Zusammenarbeit und Entgelt

Der Fragebogen in dieser Mitarbeiterbefragung hat eine mittlere Länge, um die Teilnehmer nicht durch zu viele Fragen abzuschrecken und dennoch verschiedene Aspekte des Themas zu erfassen. Ein Schwerpunkt liegt auf der Zufriedenheit der Mitarbeiter mit der Führung im Unternehmen. Ein weiterer Aspekt bezieht sich auf die Zusammenarbeit im Team.

Thüringen ist ein Bundesland mit geringem Entgeltniveau. Daher geht es in einem weiteren Schwerpunkt der Studie um die Bedeutung der monetären Ebene für die Mitarbeiterzufriedenheit.

Links:

Wenn Sie sich mit einem Experten über Mitarbeiterbefragung oder Mitarbeiterzufriedenheit austauschen möchten, nehmen Sie bitte einfach Kontakt zu uns auf.

1 comment to Mitarbeiterbefragung zur Mitarbeiterzufriedenheit in Thüringen