Select your language


Unternehmensberatung Schulung Umsetzung Unternehmensberater Schulung Umsetzer Unternehmensberatung Schulung Umsetzung

WOLF Unternehmensberatung Schulung Umsetzung

WOLF Unternehmensberatung - Schulung - Umsetzung

Unternehmensberatung, Schulung und Umsetzung | Von unserem Service, unseren Kompetenzen und unseren Leistungen profitieren Leitende, Führungskräfte und deren Mitarbeiter. Nutzen Sie unsere Leistungen im Bereich von Unternehmensberatung, Schulung, Umsetzung, Interim Management, Moderation, Coaching, Vortrag, Seminar oder Training. Erwarten Sie als Auftraggeber unternehmensindividuelle Lösungen, eine professionelle Umsetzung und nachhaltige Wirksamkeit der erzielten Erfolge.

Lesen Sie: WOLF Unternehmensberatung Schulung Umsetzung

Checklisten Motivation

Checkliste, Arbeitshilfe, Beispiel und Muster

Umsetzung Mitarbeiterführung: Checklisten Motivation | Für die Sicherung der Wettbewerbsstärke eines Unternehmens ist die Mitarbeitermotivation von hoher Bedeutung: Zum einen die Mitarbeitermotivation auf Unternehmensebene, zum anderen die Motivation auf individueller Ebene. Daher finden Sie hier sowohl Checklisten und Muster-Vorlagen zum Thema Mitarbeitermotivation bei Mitarbeiterführung und Teamführung für Führungskräfte als auch Motivations-Checklisten, die sich an dem Bedarf der Unternehmensführungen und Personalmanager orientieren.

Lesen Sie: Checklisten Motivation

Checklisten Reklamationen und Beschwerden

Checklisten Reklamation und Beschwerde: Muster, Beispiele, Vorlagen für erfolgreiches Beschwerde-Management

Checkliste Reklamation: Muster, Beispiele, Vorlagen Beschwerden | Wer Reklamationen als Chance betrachtet, ist im Wettbewerb einen großen Schritt voraus. Kundenbeschwerden bieten die Chance, durch besonders guten Umgang die Kundenzufriedenheit und Kundenbindung zu steigern. Dazu die Möglichkeit zum Einleiten erforderlicher Veränderungen. Nutzen Sie diese Checklisten für professionelles Beschwerdemanagement.

Lesen Sie: Checklisten Reklamation

Praxis-Checklisten

Checkliste, Arbeitshilfe, Beispiel und Muster

Service Umsetzung: Beispiele, Muster, Vorlagen, Checklisten, Formulare, Formulierungshilfen | Finden Sie hier 1000 Arbeitshilfen, die Sie bei Ihrer täglichen Arbeit, bei herausfordernden Aufgabenstellungen und bei besonderen Projekten unterstützen.

Lesen Sie: Checklisten

Checklisten Recruiting & Personalgewinnung

Checkliste, Arbeitshilfe, Beispiel und Muster

Service: Checklisten Recruiting, Personalbeschaffung, Personalgewinnung | Nutzen Sie unsere kostenlosen Checklisten für Recruiting, Personalbeschaffung und Personalgewinnung! Sie finden hier Vorlagen, Formulierungshilfen, Muster, Beispiele und viele Checklisten für die Umsetzung – von Personalauswahl und Bewerberinterview über die Einstellung und Stellenbesetzung bis zum Onboarding.

Lesen Sie: Checklisten Recruiting

Checklisten Leistungsbeurteilung

Checkliste, Arbeitshilfe, Beispiel und Muster

Umsetzung Mitarbeiterführung: Checklisten Mitarbeiterbeurteilung | Nutzen Sie unsere kostenlosen Checklisten für Führungskräfte zur Personalbeurteilung, Leistungsbeurteilung und Verhaltensbeurteilung. Faire Mitarbeiterbeurteilungen wirken sich positiv auf Arbeitsklima, Mitarbeiterzufriedenheit, Motivation, Engagement und Unternehmensergebnis aus. Sie finden hier Beispiele, Muster, Formulierungshilfen, Formulare und Vorlagen für ein faires und regelmäßiges Verhaltens- und Leistungsfeedback. Auch eine Checkliste und eine Vorlage für das Beurteilungsgespräch bzw. Gehaltsgespräch ist dabei.

Lesen Sie: Checklisten Leistungsbeurteilung

Team-Checklisten

Checkliste, Arbeitshilfe, Beispiel und Muster

Service: Team-Checklisten | Nutzen Sie unsere kostenlosen Checklisten für die Teamführung! Sie finden hier Checklisten zur Optimierung von Zusammenarbeit, Teamleistung, Teamproduktivität und Teamperformance. Dazu eine Muster-Vorlage für die Teamanalyse und Checklisten für Teambuilding und Teamentwicklung.

Lesen Sie: Checklisten Team

Checklisten für Meeting und Besprechung

Checkliste, Arbeitshilfe, Beispiel und Muster

Checklisten, Muster, Vorlagen, Beispiele für Meeting, Besprechung, Konferenz, Sitzung | Nutzen Sie diese Checklisten für anstehende Meetings, Workshops, Besprechungen, Konferenzen und Sitzungen. Sie finden hier Beispiele, Muster-Formulare und Vorlagen für Vorbereitung, Organisation, Agenda, Tagesordnungspunkte, Abstimmung, Teilnehmerliste, Regeln, Bestuhlung, Protokoll und vieles mehr.

Lesen Sie: Checklisten Meeting

Checkliste Telefonieren

Checkliste, Arbeitshilfe, Beispiel und Muster

Checklisten, Muster, Vorlagen, Beispiele, Leitfaden für Telefonate | Mit guter Gesprächstechnik zu hoher Kundenbindung, Kundenorientierung, Kundenzufriedenheit und erfolgreicher Neukundengewinnung. Nutzen Sie diese Arbeitshilfen für professionelles Telefonverhalten: Muster und Vorlagen für aktive Telefonate (Outbound) und eingehende Telefonate (passives Telefonieren, Inbound).

Lesen Sie: Checkliste Telefonieren

Checkliste Mitarbeitergespräch, Führungsgespräch, Personalgespräch

Checkliste, Arbeitshilfe, Beispiel und Muster

Umsetzung Mitarbeiterführung: Checklisten für Mitarbeitergespräche | Zur Mitarbeiterführung gehören Mitarbeitergespräche und Führungsgespräche zu den unterschiedlichsten Themen und Anlässen: Kritikgespräch, Gehaltsgespräch, Zielgespräch, Delegationsgespräch, Kündigungsgespräch bzw. Trennungsgespräch, Leistungsbeurteilungsgespräch bzw. Feedbackgespräch, Wiedereinstiegsgespräch bzw. Reintegrationsgespräch, Rückkehrgespräch, Krankenrückkehrgespräch bzw. Fehlzeitengespräch und Probezeitgespräch. Für all diese Personalgespräche finden Sie hier Checklisten, Muster-Vorlagen, Beispiele, Gesprächsleitfäden und Arbeitshilfen.

Lesen Sie: Checklisten Mitarbeitergespräch

Konfliktmanagement Checklisten

Checkliste, Arbeitshilfe, Beispiel und Muster

Service: Konfliktmanagement Checklisten | Nutzen Sie unsere kostenlosen Muster, Beispiele, Vorlagen, Arbeitshilfen und Checklisten für Ihr Management der Konflikte! Sie finden hier Muster für Vorgehensweisen bei Konfliktanalyse, Konfliktbewältigung und Konfliktprävention.

Lesen Sie: Checklisten Konfliktmanagement

Checklisten Zielvereinbarung und Zielerreichung

Checkliste, Arbeitshilfe, Beispiel und Muster

Service: Checklisten für Zielvereinbarung und Zielerreichung | Nutzen Sie diese Checklisten für anstehende Zielvereinbarungen und Zielerreichungsgespräche. Sie finden hier Beispiele und Vorlagen für Vorgesetzte und auch für Mitarbeiter bzw. Teams. Dazu Muster-Formulare und Praxis-Beispiele für Ziele sowie Formulierungshilfen für qualitative („weiche“) Ziele.

Lesen Sie: Checklisten Zielvereinbarung

Checklisten Mitarbeiter binden

Checkliste, Arbeitshilfe, Beispiel und Muster

Beispiele, Vorlagen, Checklisten: Mitarbeiter binden, Mitarbeiter halten, Fluktuation senken | Finden Sie hier Arbeitshilfen, die Sie bei der Steigerung von Commitment, Verbesserung der Identifikation und Senkung der Fluktuation unterstützen. Es gibt Checklisten für Mitarbeiterbindung auf Belegschaftsebene (speziell für Personalleitungen und Unternehmensleitungen) und Checklisten zur Mitarbeiterbindung auf Ebene des einzelnen Mitarbeiters (speziell für für Vorgesetzte).

Lesen Sie: Checklisten Mitarbeiter binden, Fluktuation senken

Unternehmensberatung Recruiting: Onboarding

Erfolgreiches Onboarding neuer Mitarbeiter in drei Phasen

Unternehmensberatung Recruiting | Nach dem Recruiting ist vor dem Onboarding: Onboarding spielt eine zunehmend wichtigere Rolle und ist sicher keinesfalls mehr auf die leichte Schulter zu nehmen. Dank gut durchdachter Onboarding-Prozesse fühlen sich neue Mitarbeiter vom ersten Tag an sicher, können ihr volles Potential entfalten und werden ihre hundertprozentige Leistungsfähigkeit schneller erreichen.

Lesen Sie: Unternehmensberatung Recruiting: Onboarding

Checklisten Identifikation und Unternehmensbindung

Checklisten zur Steigerung von Identifikation, Bindung und Verbundenheit zum Unternehmen

Unternehmensberatung Identifikation | In immer mehr Unternehmen steigt das Bewusstsein der Leitenden, der Personalmanager und der Führungskräfte für das Thema Identifikation. Viele Praktiker setzen Arbeitshilfen, Beispiele, Muster und Checklisten zur Förderung von Identifikation ein. Die besten Tools aus unseren Seminaren und Workshops stellen wir hier kostenlos zur Verfügung.

Lesen Sie: Checklisten: Identifikation und Verbundenheit zum Unternehmen

Digitales Onboarding

Digitales Onboarding

Unternehmensberatung Onboarding | Der erste Eindruck zählt. Diese alte Weisheit gilt ganz besonders für den Beginn einer Zusammenarbeit, die intensiv, langlebig und vor allem erfolgreich sein soll. Der Start eines neuen Mitarbeiters im Unternehmen gehört zweifellos zu diesen besonderen Gelegenheiten.

Lesen Sie: Digitales Onboarding: Neue Mitarbeiter besser und leichter integrieren

Entgeltsystem optimieren

Entgeltsystem optimieren Muster-Projektablauf

Unternehmensberatung Entgeltsystem | Derzeit wünschen die meisten unserer Kunden eine Flexibilisierung und Variabilisierung ihres oftmals historisch gewachsenen und mittlerweile zu starren Entgeltsystems. Wie läuft ein typisches Entgeltsystem-Projekt ab? Welche Phasen durchläuft das Projekt vom Startschuss über Analyse, Gestaltung und Einführung bis hin zu Umsetzung, Anwendung und dem abschließenden Controlling des etablierten Entgeltsystems?

Lesen Sie: Variables Entgeltsystem einführen: Muster Beispiel für ein Entgeltsystem-Projekt

Identifikation mit dem Unternehmen

Identifikation mit dem Unternehmen

Buch Arbeitgeberbindung | Identifikation, noch dazu Identifikation mit dem Unternehmen, ist kein unumstrittener Begriff. In der gestern erschienen Neuauflage des Managementbuch des Jahres bringt Gunther Wolf Licht ins Dunkel und gibt Hinweise, wie eine positive Identifikation mit dem Unternehmen gelingt.

Lesen Sie: Identifikation mit dem Unternehmen

Checkliste Konfliktsymptome

Konfliktsymptome einordnen: Checkliste Konfliktsymptome

Checkliste Konfliktsymptome | Eine von den Trainern des Kompetenz Centers Konfliktmanagement erstellte Checkliste unterstützt Führungskräfte dabei, Konfliktsymptome zu erkennen. Werden die Anzeichen eines Konflikts rechtzeitig erkannt, können Führungskräfte durch ein geeignetes Konfliktmanagement eingreifen, bevor dem Unternehmen Schaden entsteht.

Lesen Sie: Checkliste Konfliktsymptome

Checkliste Konfliktbegünstigende Umstände

Checkliste Konfliktbegünstigende Umstände identifizieren

Checkliste Konfliktbegünstigende Umstände | Der Anspruch an Führungskräfte, potenzielle Risiken durch Konflikte aktiv zu managen, erfordert die Fähigkeit, diese im Sinne eines Frühwarnsystemes frühzeitig zu erkennen. Eine Checkliste unterstützt Führungskräfte bei dieser Aufgabe.

Lesen Sie: Checkliste Konfliktbegünstigende Umstände

Mitarbeiterbindung Instrumente: 350 Ideen direkt zum Umsetzen

Mitarbeiterbindung Instrumente: Toolbox für Personalmanager

Checkliste Mitarbeiterbindung Instrumente | Unsere Arbeitshilfe mit 350 Ideen gibt Anregungen für Mitarbeiterbindung-Instrumente. Nutzen Sie diese kostenlos als Inspirationsquelle für Ihre zielgruppen- und unternehmensspezifische Ausgestaltung und Weiterentwicklung.

Lesen Sie: Mitarbeiterbindung Instrumente: 350 Ideen direkt zum Umsetzen

Low Performer

Low Performer bleibt Low Performer?

Literatur Low Performer | Low Performer und der Umgang mit Low Performern ist und bleibt ein Dauerbrenner. Soeben erschienen ein Artikel in den VDI Nachrichten, dem ein Interview mit Gunther Wolf zugrunde liegt. Wir nehmen diesen Artikel zum Anlass, um den Umgang mit Low Performern noch einmal anzusprechen.

Lesen Sie: Low Performer bleibt Low Performer. Oder nicht?

Reklamationen bearbeiten

Erfassung von Reklamationen und Beschwerden

Arbeitshilfe Beschwerdemanagement | Durch professionell erlerntes Beschwerdemanagement können Mitarbeiter bei einer Reklamation eine direkte Fehlerzuordnung vornehmen und Kunden mehr als nur zufriedenstellende Lösungen anbieten.

Lesen Sie: Erfassung und Bearbeitung von Reklamationen

Umgang mit Beschwerden

Checkliste Reklamation: Umgang mit Beschwerden

Arbeitshilfe Beschwerdemanagement | Oft brechen unzufriedene Kunden Geschäftsbeziehungen einfach ab. Beschwerden sind eine Chance, aus Fehlern zu lernen und diejenigen Kunden zu binden, die sich mit der Beschwerde an das Unternehmen wenden.

Lesen Sie: Checkliste Beschwerdemanagement

Checkliste für den Employer Branding Prozess

Für Ihr Employer Branding Projekt: Checkliste Employer Branding Prozess

Checkliste Employer Branding Prozess | Diese Checkliste bietet Ihnen die Gelegenheit, erledigte Tätigkeiten „abzuhaken“ und erzielte Zwischenergebnisse der einzelnen Phasen festzuhalten. So können Sie die Checklisten daher nicht nur für die Planung des Employer Branding Projekts einsetzen, sondern auch als kontinuierlichen Employer Branding Prozessbegleiter.

Lesen Sie: Employer Branding Projekt: Checkliste Employer Branding Prozess

Führen mit Fragen

Führen mit Fragen

Interview Führung | Führen mit Fragen – ein neuer Führungsstil? Keineswegs, sagt Führungstrainer Gunther Wolf. Seiner Ansicht nach galt schon immer „Wer fragt, führt!“ Und umgekehrt, wer nicht fragt, wird geführt. Im schlimmsten Fall an der Nase herum. Fragen und Zuhören sei seit jeher eine der bedeutendsten Führungskompetenzen, behauptet der Experte für Führungskräfteentwicklung im Interview mit Personal im Fokus.

Lesen Sie: Führen mit Fragen

Zielvereinbarung Komplett-Set

Zielvereinbarung gekonnt einführen und umsetzen

Unternehmensberatung Zielvereinbarung | Unternehmensziele werden zunehmend komplexer, Arbeitsinhalte immer qualitativer und die Zielvereinbarungsbeteiligten stellen heute andere Anforderungen als noch vor einigen Jahren. Gut, wenn man auf ein Komplett-Paket „Zielvereinbarung“ zurückgreifen kann.

Lesen Sie: Zielvereinbarung Komplett-Set

Online-Stellenanzeigen schalten

Online-Stellenanzeigen schalten

Unternehmensberatung Recruiting | Online-Stellenanzeigen zu schalten bietet zahlreiche Vorteile, zum Beispiel virale Verbreitung oder attraktive Zusatzinformationen durch geschickte Verlinkung. Was Recruiting-Verantwortliche beim Schalten von Online-Stellenanzeigen beachten sollten, finden Sie in dieser Checkliste.

Lesen Sie: Online-Stellenanzeigen schalten

Warum Zieloptimierung?

Zielvereinbarung

Unternehmensberatung Zielvereinbarungs- und Entgeltsysteme | Unzählige Unternehmen nutzen das derzeitige Geschäftsklima, um die bestehenden Zielvereinbarungs- und Entgeltsysteme zu aktualisieren. Viele der oft vor einem Jahrzehnt eingeführten Vergütungs-, Prämienlohn- und Provisionssysteme werden den Anforderungen der Unternehmensleitung, der Führungskräfte und der Arbeitnehmer nicht mehr gerecht.

Lesen Sie: Warum Zieloptimierung?

Anforderungsprofil

Anforderungsprofil erstellen

Unternehmensberatung Recruiting | Beim Recruiting ist das Anforderungsprofil einer freien Stelle der Navigator, um den richtigen künftigen Stelleninhaber zu finden. Folgt der Recruiter den im Anforderungsprofil genannten Kriterien wie Qualifikation, Fachkenntnissen, Soft Skills und vergleicht sie mit dem Eignungsprofil des Bewerbers, bestehen bei größstmöglicher Übereinstimmung gute Chancen auf eine Entscheidung für den richtigen Stelleninhaber. Das Anforderungsprofil hat jedoch noch weitere Funktionen.

Lesen Sie: Anforderungsprofil einfach erstellen

Passives Telefonieren

Passiv Telefonieren

| Training Telefonverhalten | Mitarbeiter, die im Innendienst Telefonate annehmen, sind für den Anrufer die direkten Repräsentanten des Unternehmens. Durch ihr professionelles und freundliches Verhalten am Telefon und das Erfassen des Anliegens des Gesprächspartners haben sie es in der Hand, einen interessierten Anrufer in einen neuen Kunden zu verwandeln.

Lesen Sie: Passives Telefonieren

Variable Vergütung Seminar

Seminar: Variable Vergütung für Vertrieb und Verkauf

| Seminar Variable Vergütung | Wie Sie mit Sales Performance Management in Ihrem Unternehmen Anreize für vertriebliche Spitzenleistungen setzen, erfahren Sie in dem Seminar „Variable Vergütung in Vertrieb und Verkauf optimieren“. Für Stuttgart, Düsseldorf und Berlin stehen die Termine schon fest.

Lesen Sie: Variable Vergütung, Seminar: Stuttgart, Düsseldorf und Berlin

Zeitmanagement

Zeitmanagement

| Training Coaching Zeitmanagement | Zeitmanagement unterstützt Sie bei der Steuerung von beruflicher Effektivität und Effizienz. Im aktuellen Personal Center finden Sie Tipps der WOLF Zeitmanagement Coaches und Trainer.

Lesen Sie: Zeitmanagement

Zielvereinbarungen: Formular für Mitarbeiter

Zielvereinbarungen Formular für Mitarbeiter

| Training Zielvereinbarungen | Erfolg ist planbar. Dies gilt auch im Bezug auf das Führungsinstrument Zielvereinbarungsgespräch. Ein von den WOLF Trainern erstelltes Formular erleichtert dem Mitarbeiter die Planung von konkreten Arbeitsschritten und Zwischenzielen für jedes vorgegebene Ziel.

Lesen Sie: Zielvereinbarungen: Formular für Mitarbeiter

Zeitmanagement Tipps zum Setzen von Prioritäten

Zeitmanagement: Setzen von Prioritäten

| Coaching Prioritätensetzung | Endlich den beruflichen Zielen näherkommen: Gewinnen Sie genügend Abstand, um die Prioritäten bei der Arbeit und auch im Leben richtig setzen zu können. Unser Zeitmanagement Coach unterstützt Sie dabei.

Lesen Sie: Zeitmanagement: Tipps zum Setzen von Prioritäten

Employer Branding: Mitarbeiter binden, Bewerber anziehen

Employer Branding

| Unternehmensberatung Employer Branding | Employer Branding ist ein Prozess, zu dem die Schaffung einer Arbeitgebermarke zählt. Diese beschreibt, was das Unternehmen als Arbeitgeber kennzeichnet und was es Bewerbern und Mitarbeitern zu bieten hat. Erfahren Sie, wie sich Arbeitgeberattraktivität steigern lässt.

Lesen Sie: Employer Branding: Mitarbeiter binden, Bewerber anziehen

Fachbuch: Variable Vergütung

Variable Verguetung

| Unternehmensberatung Variable Vergütung | Gar nicht schlecht für ein solch spezialisiertes Fachbuch! „Variable Vergütung“ von Gunther Wolf erscheint am heutigen Montag in der dritten, erweiterten und aktualisierten Auflage. Erfahren Sie hier alles über die erweiterten Inhalte und werfen Sie einen Blick in dieses erfolgreiche Buch.

Lesen Sie: Fachbuch: Variable Vergütung

Mitarbeiterbefragung: Maßnahmen der Mitarbeiterbindung

Abfrage des Bedarfs an Bindungsleistungen

| Unternehmensberatung Mitarbeiterbindung | Wenn vorhandene Bindungsleistungen angepasst oder zielgenau neue Maßnahmen zur Mitarbeiterbindung im Unternehmen etabliert werden sollen, kommt es darauf an, dass diese den Bedürfnissen und Wünschen der Mitarbeiter entsprechen. Mithilfe einer Mitarbeiterbefragung lassen sich sowohl die Bedürfnisse der Belegschaft feststellen, als auch deren Urteil zu vorhandenen Bindungsleistungen erfragen. Finden Sie hier ein Muster für eine Mitarbeiterbefragung.

Lesen Sie: Mitarbeiterbefragung: Maßnahmen der Mitarbeiterbindung

Mitarbeiterbindung: 180 Ideen

180 Ideen zur Mitarbeiterbindung

| Unternehmensberatung Mitarbeiterbindung | Speziell zugeschnittene Maßnahmen der Mitarbeiterbindung sind eine gute Möglichkeit, um mittel- und langfristig Vorsorge gegen die ungewollte Fluktuation von Fachkräften zu treffen. Finden Sie hier 180 Ideen für Maßnahmen der Mitarbeiterbindung aus verschiedenen Aktionsfeldern.

Lesen Sie: Mitarbeiterbindung: 180 Ideen

Headhunting: Mitarbeiter und Kunden verlieren

Headhunting

| Unternehmensberatung Mitarbeiterbindung | Die Zusammensetzung der Interviewpartner könnte kaum unterschiedlicher sein: Hier die auf die Solar- bzw. Photovoltaik-Branche spezialisierten Headhunter David Dangerfield und Axel von Perfall, da „der Mitarbeiterbinder“ und Mitarbeiterbindungs-Experte Gunther Wolf. Die Headhunter verraten dem Magazin photovoltaik Tricks, wie sie die gesuchten Personen finden – und Wolf zeigt, wie er verhindert, dass die Mitarbeiter den Verlockungen der Headhunter folgen.

Lesen Sie: Headhunting: Mitarbeiter und Kunden verlieren

Checkliste: Erfolgreich Delegieren

Checkliste erfolgreich Delegieren

| Coaching, Training Führung | Delegieren ist eine der zentralen Führungsaufgaben. Der Mitarbeiter sollte über das notwendige Wissen und Können verfügen, um die Aufgabe bewältigen zu können und auch Zugang zu den benötigten Informationen, Ressourcen und Hilfsmitteln haben. Hilfreiche Tipps zum erfolgreichen Delegieren finden Sie in einer Checkliste unserer Führungskräftetrainer.

Lesen Sie: Checkliste: Erfolgreich Delegieren

Checkliste: Erfassung und Bearbeitung von Reklamationen

Checkliste Erfassung Bearbeitung Reklamationen

| Training Beschwerdemanagement | In diesem zweiten Teil zum Thema „Reklamationen als Mittel der Kundenbindung nutzen“ geht es um die Unterstützung der Mitarbeiter mit Kundenkontakt. In einem von den WOLF Experten erstellten Formular erhalten die Mitarbeiter die notwendige Unterstützung, um die bei ihnen ankommenden Beschwerden professionell einzuordnen, selbst zügig zu bearbeiten oder an den richtigen Ansprechpartner weiterzuleiten.

Lesen Sie: Checkliste: Erfassung und Bearbeitung von Reklamationen

Checkliste: Reklamationen und Beschwerden zur Kundenbindung nutzen

Checkliste Reklamation für Kundenbindung nutzen

| Training Beschwerdemanagement | Wenn ein Produkt oder eine Dienstleistung die Erwartung des Kunden erfüllt, ist er zufrieden und wird voraussichtlich wieder bei diesem Unternehmen kaufen. Ein unzufriedener Kunde dagegen beschwert sich bestenfalls beim Unternehmen. Nun liegt es in der Hand der Mitarbeiter, die Unzufriedenheit des Kunden in Begeisterung zu wandeln und dadurch stärkere Kundenbindung zu erreichen. Unsere Checkliste zeigt Wege auf, wie Beschwerden zur Kundenbindung genutzt werden können.

Lesen Sie: Checkliste: Reklamationen und Beschwerden zur Kundenbindung nutzen

Checkliste Organisation von Meeting, Besprechung, Konferenz

Checkliste Meeting-Organisation: Organisieren von Meeting, Besprechung, Konferenz

Umsetzung Mitarbeiterführung: Checkliste Meeting-Organisation | Damit Besprechungen, Meetings oder Konferenzen nach Zeitplan verlaufen und die vorgesehenen Inhalte gut vorbereitet werden können, kommt es neben der inhaltlichen Vorbereitung durch die Teilnehmer auch auf eine gute praktische Vorbereitung an. Die Checkliste „Meeting-Organisation: Organisieren von Meeting, Besprechung, Konferenz, Sitzung“ nennt Ihnen alle Punkte, die für eine gelungene organisatorische Vorbereitung zu beachten sind.

Lesen Sie: Checkliste Meeting, Besprechung, Konferenz organisieren

Arbeitshilfe: Rückzahlungsklauseln

Rückzahlungsklausel

| Unternehmensberatung Mitarbeiterbindung | Rückzahlungsklauseln haben zum Ziel, den Arbeitgeber für einen bestimmten Zeitraum nach der Zahlung einer Gratifikation oder der Kosten für die Weiterbildung eines Arbeitnehmers gegen dessen Kündigung abzusichern. Voraussetzung ist, dass die Rückzahlungsklauseln inhaltlich korrekt und formal richtig verfasst werden. Nützliche Hinweise dazu finden sich in unserer Arbeitshilfe, die auch ein Muster für einen Fortbildungsvertrag enthält.

Lesen Sie: Arbeitshilfe: Rückzahlungsklauseln

Arbeitgeberattraktivität

Arbeitgeberattraktivitaet

| Unternehmensberatung Arbeitgeberattraktivität | Der Mangel an gut ausgebildeten Fach- und Führungskräften ist spürbar. Wer im „War for Talents“ mithalten will und über Arbeitgeberattraktivität nachdenkt, findet Anregungen in dem soeben von uns für das Personal Center verfassten Beitrag „Sind Sie ein attraktiver Arbeitgeber?

Lesen Sie: Arbeitgeberattraktivität

Checkliste Entgelt: Entgeltfindung

Entgeltfindung

| Unternehmensberatung Entgelt | Die Entgeltfindung im Unternehmen ist ein wichtiges, aber auch schwieriges Thema. Viele Faktoren sind zu berücksichtigen: Dazu zählen zuerst die aufgaben- und funktionsbezogenen Faktoren der betreffenden Stelle, sowie Fragen der Qualifikation des Mitarbeiters und seiner Leistung. Auch der Erfolg einzelner Mitarbeiter, Teams oder des ganzen Unternehmens kann bei der Entgeltfindung berücksichtigt werden. Außerdem gilt es auch auf Änderungen der Rahmenbedingungen zu achten, die sich etwa nach einer Fusionen von Unternehmen ergeben haben. Hilfestellung bei der Entgeltfindung bietet diese Checkliste. Sie führt auf, welche Faktoren bei der Entgeltfindung zu berücksichtigen sind und welche Ziele durch feste und variable Entgeltkomponenten unterstützt werden.

Lesen Sie: Checkliste Entgelt: Entgeltfindung

Checkliste: Zielvereinbarungsgespräch

Zielvereinbarung

| Training Zielvereinbarung | Im Managementsystem „Management by Objectives“ (MbO) erfolgt die Führung durch Ziele. Eine zentrale Rolle kommt daher der Vereinbarung von Zielen zwischen Führungskraft und Mitarbeiter zu. Diese erfolgt üblicherweise im jährlich wiederkehrenden Zielvereinbarungsgespräch. Damit dieses Gespräch für die Führungskraft und auch für den Mitarbeiter erfolgreich verläuft, kommt es auf eine gute inhaltliche Vorbereitung von beiden Seiten an. Zur Unterstützung der Vorbereitung auf das Zielvereinbarungsgespräch haben die MbO-Experten eine Checkliste erstellt, die alle wesentlichen Punkte für den Vorgesetzten enthält.

Lesen Sie: Checkliste: Zielvereinbarungsgespräch (für Vorgesetzte)

Arbeitshilfe: Besprechungsprotokoll

Protokoll für Besprechung, Meeting, Sitzung, Konferenz

| Seminar Besprechung | Protokolle von Besprechungen werden angefertigt, um die Inhalte und Ergebnisse von Besprechungen zu dokumentieren. Es schreibt die Informationen, den Meinungsaustausch und die Beschlussfassung über anstehende Aufgaben oder laufende Projekte fest und dokumentiert die zu treffenden Entscheidungen. Während im Verlaufsprotokoll vorwiegend der Ablauf der Besprechung festgehalten wird, beschreibt das Ergebnisprotokoll vor allem die Beschlüsse der Besprechung. Sofern dies professionell geschehen soll, ist auf Effizienz und Effektivität zu achten.

Lesen Sie: Arbeitshilfe Besprechungsprotokoll

Checkliste: Prioritäten setzen mit dem Pareto-Prinzip

Prioritäten setzen - Pareto-Prinzip

| Seminar Zeitmanagement | Das Pareto-Prinzip ist innerhalb des Zeitmanagements eine Methode, um Prioritäten so zu setzen, dass 80 Prozent der für das Ergebnis wichtigen Aufgaben in 20 Prozent der verfügbaren Zeit bearbeitet werden können. Diese Checkliste unterstützt Sie bei der Beurteilung des Verhältnisses von Aufwand und abzuschätzender Bedeutung der Aufgaben in Bezug auf die beruflichen Ziele und können diese entsprechend sortieren und dann in dieser Reihenfolge bearbeiten.

Lesen Sie: Checkliste: Prioritäten setzen mit dem Pareto-Prinzip

Checkliste Strategisches Vergütungscontrolling: Ist-Soll Vergleich Festgehalt

Festgehalt

| Unternehmensberatung Vergütung | Als Teilbereich des Personalcontrollings befasst sich das Vergütungscontrolling mit der Analyse und Planung der im Unternehmen eingesetzten Vergütungssysteme und deren Komponenten. Während das operative Vergütungscontrolling mehr mit der Planung, Überprüfung und Steuerung der Vergütung bezüglich ihrer kurz- und mittelfristigen Effizienz befasst ist, geht es beim strategischen Vergütungscontrolling um die langfristige Steuerung bezogen auf die Effektivität der Vergütungssysteme und ihrer Komponenten. Speziell zum Controlling des Festgehaltes bietet diese Checkliste die Möglichkeit, einen Ist-Soll Vergleich bezogen auf diese Vergütungskomponente zu erstellen.

Lesen Sie: Checkliste Strategisches Vergütungscontrolling: Ist-Soll-Vergleich Festgehalt

Checkliste: Management Diagnostik

Frauenquote

| Unternehmensberatung Führungskräfteauswahl | Management Diagnostik ist ein Teilgebiet der Eignungsdiagnostik, das speziell für die Fähigkeiten entwickelt wurde, über die Führungskräfte in einem Unternehmen verfügen müssen. Dazu zählen insbesondere die fachübergreifenden strategische Fähigkeiten der Unternehmenssteuerung und Mitarbeiterführung. Die Management Diagnostik bedient sich unterschiedlicher Methoden und betrachtet aus verschiedenen Perspektiven, inwieweit ein betreffender Kandidat geeignet ist für die unternehmensspezifischen Führungsaufgaben. Unsere Checkliste zeigt verschiedene Zwecke für den Einsatz von Management Diagnostik auf und stellt unterschiedliche Instrumente vor.

Lesen Sie: Checkliste: Management Diagnostik

Checkliste: Stellenanzeigen schalten und deren Erfolg kontrollieren

Stellenanzeige

| Unternehmensberatung Recruiting | Stellenanzeigen – ob online oder in einer Zeitung oder Zeitschrift veröffentlicht – haben sowohl zum Ziel, Bewerber für eine vakante Stelle zu finden, als auch um das Image des Unternehmens als attraktiver Arbeitgeber nach außen zu transportieren. In dieser Doppelfunktion sind sie gleichzeitig Suchanzeige und Werbung. In der Checkliste von WOLF finden sich hilfreiche Anregungen, welche inhaltlichen Punkte in einer Stellenanzeige aufgeführt werden sollten. Durch eine Printanzeige sollen zudem spezifische Bewerbergruppen, zum Beispiel auf lokaler Ebene angesprochen werden. Auch hierfür hat die Checkliste Tipps zur Gestaltung des Layouts parat. Zusätzlich bietet sie die Möglichkeit zur Kosten- und Erfolgskontrolle in Bezug auf die Stellenanzeige.

Lesen Sie: Checkliste: Stellenanzeigen schalten und deren Erfolg kontrollieren

Checkliste: Teamentwicklung

Teamentwicklung Teamwork

| Training Teamentwicklung | Ganz gleich, ob Fußball Nationalmannschaft oder Abteilung eines mittelständischen Unternehmens: Beide können nur dann erfolgreich arbeiten, wenn sie als Team handeln. Teamentwicklung fördert die Kommunikation und die Zusammenarbeit im Team und unterstützt jedes Mitglied dabei, seine Stärken am richtigen Platz im Team einbringen zu können. Die von den WOLF Beratern und Trainern erstellte Checkliste nennt Ziele und konkrete Anlässe, in denen es sinnvoll ist, Maßnahmen zur Teamentwicklung einzusetzen. Sie führt wesentliche Punkte auf, die ein leistungsfähiges Team charakterisieren. Daneben erhält der Anwender Hinweise für die Messung von Teameffektivität.

Lesen Sie: Checkliste: Teamentwicklung

Checkliste: Mitarbeitermotivation fördern

Mitarbeitermotivation fördern

| Training Motivation | Die Wirtschaftskrise zu Beginn dieses Jahrtausends hat den Unternehmen eine Lektion erteilt, die sie veranlasste, es in dieser Finanzkrise besser zu machen: Sie haben seit dem vergangenen Jahr trotz krisenbedingter Einbußen ihre Mitarbeiter soweit wie möglich im Unternehmen gehalten. Auch die Mitarbeiter waren und sind weiter gefordert, ihren Beitrag zu leisten um das Überleben des Unternehmens zu sichern und damit auch ihren Arbeitsplatz. Dafür mussten die Arbeitnehmer auch finanzielle Einbußen in Kauf nehmen, z.B. bei Kurzarbeit. Ob gemeinsam durchlebte schwierige Zeiten wirklich zusammenschweißen? Der Kurzbeitrag berichtet über erste Erkenntnisse und in einer Checkliste geben die Berater von WOLF Anregungen, wie Mitarbeitermotivation gefördert werden kann.

Lesen Sie: Checkliste: Mitarbeitermotivation fördern

Checklisten Zeitmanagement und Prioritätensetzung

Checkliste, Arbeitshilfe, Beispiel und Muster

Service: Checklisten Zeitmanagement | Prioritäten setzen, höhere Selbstwirksamkeit, Effizienz und Effektivität im Arbeitsalltag erreichen. Finden Sie hier Muster-Vorlagen, Beispiele und Checklisten für Ihr Zeitmanagement, Ihr Selbstmanagement und Ihre Prioritätensetzung.

Lesen Sie: Checklisten Zeitmanagement

Spiele in Seminaren und Trainings

Muster und Beispiele aus der Schulungs-Praxis: Spiele in Seminaren und Trainings einsetzen

Muster und Beispiele: Spiele in Schulung, Seminar und Training | Welche Rolle können Spiele in einem teilnehmerorientieren Seminar oder Training spielen? Macht der Einsatz von Spielen in Führungskräfteschulungen und Mitarbeiterschulungen einen Sinn? Dieser Artikel möchte darauf eine Antwort aus der Praxis geben. Vorab: Spiele helfen ganz wesentlich dabei, hilfreiche Grundsätze und Einsichten für Seminare und Trainings zu transportieren. Fünf der wichtigsten Einsichten dienen als Leitfaden durch diesen Artikel.

Lesen Sie: Spiel als Seminar- und Trainingsmethode

Checkliste Leistungsorientierte Vergütung: Voraussetzungen

Leistungsorientierte Vergütung

| Unternehmensberatung Vergütung | Es sind insbesondere die erfolgreich agierenden Organisationen und Unternehmen, die Wert darauf legen, dass alle ihre Mitarbeiter engagiert die Umsetzung der Strategien und Ziele des Unternehmens vorantreiben. Damit die Strategieumsetzung durch und mit Unterstützung durch die Belegschaft gelingt, müssen die unternehmerischen Ziele über alle Ebenen hinweg zum einen bekannt sein und zum anderen starke Handlungsrelevanz für jeden Einzelnen besitzen. Leistungsorientierte Vergütung kann als Unternehmenssteuerungs- und Führungsinstrument in beiden Aspekten kraftvoll Unterstützung leisten und dabei enorm zur Dynamisierung beitragen.

Lesen Sie: Checkliste: Leistungsorientierte Vergütung: Voraussetzungen vorher prüfen

Checkliste: Auswählen von Interim Managern und Managern auf Zeit

| Interim Management Personalauswahl | Die Gründe, Interim Manager oder Manager auf Zeit einzusetzen, sind ebenso vielfältig wie die Ausgestaltung des Interim Management Auftrages und damit auch die Gilde der Interim Manager selbst. Häufige Anlässe sind unvorhergesehene personelle Ausfälle, einmalig zu bewältigende operative oder strategische Projekte sowie Unternehmensnachfolge, Krisenmanagement, Restrukturierungen und Sanierungen. Der Beitrag und die Checkliste helfen, alle Aspekte bei der Auswahl von Interim Managern und Managern auf Zeit zu beachten.

Lesen Sie: Checkliste: Auswählen von Interim Managern und Managern auf Zeit

Variable Vergütung für Leistung oder für Unterlassung?

Diesen Monat gibt es keine Prämie

| Unternehmensberatung Vergütung | Wenn-Dann-Verknüpfung im Einsatz: Mit der Kombination aus einer durch Leistung erzielten variablen Vergütung mit Voraussetzungen vermeiden wir zum einen, für als selbstverständlich anzusehende Verhaltensweisen Zusatzentgelte ausschütten zu müssen. Zum anderen geben wir den Mitarbeitern Anreize für ergebniswirksame Leistungssteigerungen.

Lesen Sie: Prämien für Leistung oder für Unterlassung?

Checkliste: Unternehmensberater auswählen

| Unternehmensberatung Auswahl | Zunehmend beauftragen Unternehmen Beratungsunternehmen, Berater, Experten und Spezialisten, die exakt über die benötigte Expertise und ein klares Profil verfügen. Doch häufig fehlen eigene Erfahrungen mit den zur Auswahl stehenden Unternehmensberatungen. Diese Test Checkliste unterstützt Entscheider bei der Auswahl von Unternehmensberatungen nach allgemeinen und unternehmensspezifisch definierten Kriterien.

Lesen Sie: Checkliste: Unternehmensberater auswählen

Checkliste: Trainer auswählen

| Kurznachricht | Unternehmen aller Größenordnungen greifen wieder vermehrt auf die Dienstleistungen externer Trainer zu. Sie nutzen dabei insbesondere die Vorteile der Spezialisierung und der Versorgung des Unternehmens mit frischem Know-how. Die Auswahl des optimalen Trainers für interne, unternehmensspezifisch ausgerichtete Trainings stellt hohe Anforderungen an den Entscheider. Diese Checkliste unterstützt Sie dabei.

Lesen Sie: Checkliste: Trainer auswählen

Anreizsysteme: Neukunden-Akquisition versus Bestandskunden-Pflege? (Teil 3)

| Fachbeitrag | Ein gut gemachtes Anreizsystem unterstützt bei richtigem Handling die beiden vertriebsstrategischen Stoßrichtungen genau im jeweils erforderlichen Maße und stellt auch die angestrebte Verbindung zwischen den beiden Zielen „Bestandskundenpflege“ und „Neukundenakquisition“ her: Damit sich der vergleichsweise hohe Akquisitionsaufwand rechnet, können und sollten auch Neukunden über kurz oder lang zu Stammkunden werden.

Lesen Sie: Anreizsysteme: Neukunden-Akquisition versus Bestandskunden-Pflege?

Anreizsysteme: Neukunden-Akquisition versus Bestandskunden-Pflege? (Teil 2)

| Fachbeitrag | Fall B: In Unternehmen B kam es bei der Auftragsabwicklung häufig zu Problemen. Auf Grund von Reklamationen der Kunden wieder „dazwischen geschobene“ Neuanfertigungen und Nachbearbeitungen behinderten den reibungslosen Ablauf der Produktionsprozesse. So waren zeitliche Verzögerungen bei der Auslieferung an der Tagesordnung. Terminvorgaben der Kunden konnten nur durch Teillieferungen halbwegs eingehalten werden und die Erträge schmolzen analog zu den entsprechend verringerten Losgrößen dahin.

Lesen Sie: Anreizsysteme: Neukunden-Akquisition versus Bestandskunden-Pflege?

Anreizsysteme: Neukunden-Akquisition versus Bestandskunden-Pflege? (Teil 1)

| Fachbeitrag | Fall A: Ein Hersteller von Produkten im Bereich der Verbindungstechnik im Stuttgarter Raum hatte 2007 im Zuge der Strategieentwicklung erkannt, dass seine starke Fokussierung auf Kunden im Automobil- und Automotive-Sektor bei Abschwüngen in dieser Branche zu Auftragseinbrüchen führen könnte, die er mit großer Wahrscheinlichkeit nicht überleben würde. So wurde die Vertriebsmannschaft aufgefordert, Neukunden aus anderen Branchen zu akquirieren, um die Abhängigkeit von diesem als ebenso gefährlich wie gefährdet angesehenen Kundenkreis zu reduzieren.

Lesen Sie: Anreizsysteme: Neukunden-Akquisition versus Bestandskunden-Pflege?

Meetings effektiv und effizient

Lebensart WDR

| Kurznachricht | „Lust und Frust in Konferenzen – Wie man aus beruflichen Meetings das Beste macht, Studiogast Diplom-Ökonom und Diplom-Psychologe Gunther Wolf: Die Hörer des WDR fragen unserem Berater Löcher in den Bauch, wie man Besprechungen und Meetings als Leiter oder Teilnehmer effizient und effektiv gestalten kann.

Lesen Sie: Meetings effektiv und effizient

Die richtigen Mitarbeiter binden

Mitarbeiterbindung als Basis

Literatur Mitarbeiterbindung | In der aktuellen Ausgabe des Personal Centers berichtet Gunther Wolf darüber, wie erfolgreiche Unternehmen gezielt die richtigen Mitarbeiter binden. Er stellt hier das von ihm entwickelte innovative Verfahren der selektiven Mitarbeiterbindung detailliert dar. Und zeigt auf, wie die gezielte Vermeidung der Fluktuation strategisch bedeutsamer Kräfte, Leistungsträger und Talente optimal gelingt.

Lesen Sie: Die richtigen Mitarbeiter binden

Erfolgsorientierte Entgeltsysteme

Zeitschrift der Unternehmensberatung 06 2009

| Kurznachricht | Schon rund 15 Jahre plädiert Wolf unermüdlich für eine Abkehr von den konventionellen Systemen der Zielvereinbarung. Die derzeitige Diskussion um Boni und Tantiemen verschafft seiner Argumentation nun endlich den verdienten Rückenwind. Natürlich hat er nicht nur Kritik im Koffer, sondern auch motivierende und praxistaugliche Lösungen.

Lesen Sie: Erfolgsorientierte Entgeltsysteme

Grundsätze ordnungsgemäßer Planung in Version 2.1 erschienen

Grundsätze ordnungsgemäßer Planung

| Kurznachricht | Eine plausible, nachvollziehbare und transparente Unternehmensplanung ist für den Erfolg eines Unternehmens elementar wichtig und stellt die Weichen für die weitere wirtschaftliche Entwicklung. Mit der Erarbeitung der Unternehmensplanung werden gesetzliche Erfordernisse erfüllt, die sich unter anderem aus dem AktG, GmbHG, HGB und der InsO ableiten lassen. Mit der soeben veröffentlichten Version 2.1 der Grundsätze ordnungsgemäßer Planung unseres Berufsverbandes wird den aktuellen Entwicklungen Rechnung getragen.

Lesen Sie: Grundsätze ordnungsgemäßer Planung in Version 2.1 erschienen

Zieloptimierung: Ein Beispiel

Zielvereinbarung Zieloptimierung

| Kurznachricht | Das Personal Center legt auf den Artikel „Von Zielvereinbarung zu Zieloptimierung“ noch einen drauf und widmet Gunther Wolf eine Sonderseite, um den Lesern ein Beispiel für eine Zieloptimierungstabelle zu bieten.

Lesen Sie: Zieloptimierung: Ein Beispiel

Mitarbeiter motivieren

| Kurznachricht | Im brandaktuellen Personal Journal schreibt Gunther Wolf über das Motivieren von Mitarbeitern in wirtschaftlich schweren Zeiten. Wie können heute Führungskräfte Mitarbeiterbindung und Motivation authentisch leisten?

Lesen Sie: Mitarbeiter motivieren

Nachhaltige Zielvereinbarung ist nicht schwer

| Kurznachricht | Erfolgsorientierte Entgeltsysteme kommen immer häufiger zum Einsatz. Nachhaltige Zielvereinbarung ist nicht schwer. Damit Unternehmen und Mitarbeiter nicht nur auf kurze Sicht davon profitieren, sind sinnvolle Systeme, Fingerspitzengefühl und gute Vorbereitung gefragt.

Lesen Sie: Nachhaltige Zielvereinbarung ist nicht schwer

Zielvereinbarung in der Krise

Zielvereinbarung in der Krise: Zielvereinbarung mit flexiblen Zielen

Führung & Management / Umsetzung Mitarbeiterführung: Zielvereinbarung in der Krise | Gerade in Krisenzeiten ist es besonders sinnvoll, Mitarbeiter und Teams mithilfe von Zielvereinbarungen zu führen und zu motivieren. Wirtschaftlich turbulente Zeiten wirken sich unweigerlich auf die Unternehmensführung, die Unternehmensziele und damit auch auf die Mitarbeiterziele aus. Eine Veröffentlichung im Personal-Journal gibt Tipps und Beispiele, wie Führungskräfte krisengerecht und ausreichend flexibel Zielvereinbarungen formulieren.

Lesen Sie: Zielvereinbarung krisengerecht gestalten

2. Auflage: Meetings effizient und effektiv

Meetings effizient und effektiv gestalten

| Kurznachricht | Sie wollen Ihre nächsten Besprechungen zielorientiert und effektiv führen? Sie möchten als Teilnehmer zum Erfolg der Sitzungen beitragen? Alle erforderlichen Techniken werden in diesem Buch komprimiert besprochen. Erwarten Sie anschauliche Fälle und nützliche Tipps aus der Praxis. Finden Sie bewährte Checklisten, die Sie situativ, individuell und unternehmensbezogen anpassen können.

Lesen Sie: 2. Auflage des Buchs „Meetings effizient und effektiv“

Mitarbeiter binden in wirtschaftlich schweren Zeiten

Mitarbeiterbindung und Fluktuation steuern

| Kurznachricht | In manchen Unternehmen wird das Personal wie schon zu Beginn dieses Jahrzehnts weitgehend unselektiv abgebaut, Talente und Spitzenkräfte inklusive. Die gleichen Unternehmen werden in drei oder vier Jahren qualifizierte Fach- und Führungskräfte suchen.

Lesen Sie: Mitarbeiter binden in wirtschaftlich schweren Zeiten

Buch Erfolgreiches Konfliktmanagement: Neuauflage 2009

Buch und eBook Konfliktmanagement

| Kurznachricht | Mit einem professionell ausgerichtetem Konfliktmanagement könnten in den Betrieben ungeahnte Potenziale zur Kostenreduzierung und Ertragssteigerung freisetzt werden. Ganz zu schweigen von den förderlichen Wirkungen auf die Bindung von Leistungsträgern und Potenzialträgern. Der Praxisratgeber informiert Sie umfassend über praktikable Methoden, Techniken und Checklisten für Ihr erfolgreiches Konfliktmanagement zur Steigerung von Effizienz und Produktivität.

Lesen Sie: Erfolgreiches Konfliktmanagement: Neuauflage 2009

Fachbuch Konfliktmanagement

Neuauflage Fachbuch Konfliktmanagement

Fachbuch Konfliktmanagement | Zum 01. April 2009 erscheint die zweite Auflage des Buchs „Erfolgreiches Konfliktmanagement: Differenzen erkennen, Spannungen nutzen, Konflikte lösen“ von Gunther Wolf. Mit einem professionell ausgerichtetem Konfliktmanagement könnten in den Betrieben ungeahnte Potenziale zur Kostenreduzierung und Ertragssteigerung freisetzt werden. Ganz zu schweigen von den förderlichen Wirkungen auf die Bindung von Leistungsträgern und Talenten bzw. Potenzialträgern.

Lesen Sie: Neuauflage Fachbuch Konfliktmanagement

Grundsätze ordnungsgemäßer Planung

| Kurznachricht | Wichtiges Projekt der WOLF Berater im BDU-Fachverband Unternehmensführung und Controlling sind die Grundsätze ordnungsgemäßer Planung (GoP). Informieren Sie sich über die Leitlinien für die strategische und operative Unternehmensplanung.

Lesen Sie: Grundsätze ordnungsgemäßer Planung

Variable Vergütung - 2. Auflage im Handel

Variable Vergütung: Unternehmen steuern, Führungskräfte entlasten und Mitarbeiter begeistern

| Kurznachricht | „Lange habe ich nach einem Buch wie diesem gesucht! Dem Autor, Herrn Wolf, ist es gelungen, sein Wissen auch für den Laien zugänglich zu machen. Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, mit dem Anreiz Variabler Vergütung in Ihrem Unternehmen etwas bewegen zu wollen, sollten Sie dieses Buch gelesen haben. Ich war überrascht wie gerne ich mich mit dieser Lektüre zu einem eigentlich doch recht trockenen Thema auseinandergesetzt habe. Sehr empfehlenswert!“ .

Lesen Sie: Variable Vergütung – 2. Auflage im Handel

Zielorientiertes Personalcontrolling

Zielgerichtetes Personalcontrolling

| Kurznachricht | Immer mehr Unternehmensleitungen legen ihren Fokus auf zielorientiertes Personalcontrolling: Sie verlangen nach Instrumenten zur Planung, Steuerung, Überwachung und frühzeitigem Erkennen von personalwirtschaftlichen Entwicklungen.

Lesen Sie: Zielorientiertes Personalcontrolling

Talentmanagement: Top Talente gewinnen und binden

Top Talente gewinnen und binden

| Kurznachricht | Mitarbeiterbindung in der Unternehmensberatung: Arbeitgeberattraktivität: Wie können Unternehmensberatungen für Mitarbeiter attraktiv werden und bleiben? Mitarbeiterbindung: Wie kann man die „Verweildauer“ guter Leute erhöhen? Talentmanagement: Wie kann Talentmanagement in Unternehmensberatungen optimal gestaltet werden?

Lesen Sie: Talentmanagement: Top Talente gewinnen und binden

Zeitmanagement

| Kurznachricht | Die Checklisten zum Thema „Zeitmanagement“ umfassen ABC-Analyse, Pareto-Prinzip, Führung, Delegieren, Prioritätensetzung, Eisenhower-Prinzip (kostenloser Download). Alle Checklisten können unternehmensspezifisch angepasst und genutzt werden.

Lesen Sie: Zeitmanagement

Handbuch: Beratung für den Mittelstand

Handbuch der Mittelstandsberatung

| Kurznachricht | Das ab heute erhältliche Handbuch der Mittelstandsberatung enthält zwei Beiträge der WOLF Berater zu den Themen „Erfolgreiche Mitarbeiterbindung“ und „Humankapital messen, planen und steuern“.

Lesen Sie: Handbuch: Beratung für den Mittelstand

Professionelles Telefonieren

| Kurznachricht | Kommunikation am Telefon: Alle Arbeitshilfen, Checklisten und Muster aus dem Telefontraining finden sich in der Rubrik „Professionell Telefonieren“ und können kostenlos heruntergeladen werden.

Lesen Sie: Professionelles Telefonieren

Management und Controlling des Humankapitals

| Kurznachricht | Unter dem Titel Management und Controlling des Humankapital ist heute ein neuer Buchbeitrag von Gunther Wolf erschienen.

Lesen Sie: Management und Controlling des Humankapitals

Checklisten für die tägliche Arbeit

| Kurznachricht | Sowohl Führungskräfte aller Ebenen als auch Personaler greifen verstärkt zu Checklisten und Arbeitshilfen. WOLF erstellte in Kooperation mit monster und dem Personal-Journal rund 100 Checklisten, die kostenlos heruntergeladen, unternehmensspezifisch angepasst und genutzt werden können.

Lesen Sie: Checklisten für die tägliche Arbeit

Seminar/Training: Effiziente Besprechungen und Meetings

| Kurznachricht | Das neue DASHÖFER Seminar richtet sich an alle, die Interesse daran haben, dass Besprechungen effizient gestaltet und gesteuert sind und dass in Meetings an konkreten Fragestellungen gearbeitet wird. Mit dem Ziel, dem Aufwand entsprechende Ergebnisse zu produzieren.

Lesen Sie: Seminar/Training: Effiziente Besprechungen und Meetings

Zielvereinbarung: Gut gezielt ist halb getroffen

| Kurznachricht | Zielvereinbarungen stellen sicher, dass jeder Mitarbeiter weiß, was wann und wie zu erreichen ist. Doch häufig verpufft die Wirkung dieses Führungsinstruments, weil es nicht richtig angewendet wird. Die Experten geben Tipps, Formulierungen und Beispiele.

Lesen Sie: Zielvereinbarung: Gut gezielt ist halb getroffen

Chinas Top-Manager interessiert an VIVAnow!

| Kurznachricht | 20 Top-Manager aus China informierten sich über aktuelle Trends der leistungs- und erfolgsorientierten Führungskräfte-Entgeltsysteme. Insbesondere die Vorgehensweise der Zieloptimierung und VIVAnow! fanden große Zustimmung.

Lesen Sie: Chinas Top-Manager interessiert an VIVAnow!

Co-Ownership: Vom Mit-Arbeiter zum Mit-Unternehmer

| Kurznachricht | Mehr Unternehmen mit Mit-Unternehmern? Der Erfolg eines Unternehmens hängt stark davon ab, ob die Mitarbeiter motiviert sind und unternehmerisch handeln. Personalmanager können auf diese Faktoren einwirken, indem sie Instrumente anbieten, die Mitarbeiter zu Mit-Unternehmern machen.

Lesen Sie: Co-Ownership: Vom Mit-Arbeiter zum Mit-Unternehmer

Zielvereinbarung out - Zieloptimierung in

| Kurznachricht | Zielvereinbarung out – Zieloptimierung in. Im ARBEITSRECHT Newsletter beschreibt Consultant Gunther Wolf, wie die konventionelle Zielvereinbarung in der Betriebspraxis durch Anwendung der Zieloptimierung weiterentwickelt wird.

Lesen Sie: Zielvereinbarung out – Zieloptimierung in

Variable Vergütung: Vom Buch zum e-book

| Kurznachricht | Gunther Wolfs Werk „Variable Vergütung: Unternehmen steuern, Führungskräfte entlasten und Mitarbeiter begeistern“ ist nun auch als modernes e-Book erhältlich. Alle erforderlichen Elemente der Gestaltung und Steuerung leistungs- und erfolgsorientierter Entgeltsysteme werden hier komprimiert besprochen.

Lesen Sie: Variable Vergütung: Vom Buch zum e-book

Wolf´sche Zwiebel

Wolf´sche Zwiebel

| Unternehmensberatung Vergütung | Die Wolf´sche Zwiebel hilft bei der Unterscheidung zwischen Leistungs- und Erfolgszielen bzw. Leistungs- und Erfolgskennziffern. Zudem bietet sie eine Unterstützung bei der Differenzierung der Leistungskennziffern.

Lesen Sie: Die Wolf´sche Zwiebel

Neues Buch: Erfolgreiches Konfliktmanagement

Buch und eBook Konfliktmanagement Titel

| Kurznachricht | „Erfolgreiches Konfliktmanagement – Differenzen erkennen, Spannungen nutzen, Konflikte lösen“ informiert Sie umfassend über praktikable Methoden, Techniken und Checklisten für erfolgreiches Konfliktmanagement in der Praxis. Sie finden Informationen über Vermeidung von Zivil- und Arbeitsgerichtsprozessen, Umgang mit Mobbing, Diversity Management, Wirtschaftsmediation, Post Merger Integration und andere Arten anspruchsvollen Konfliktmanagements.

Lesen Sie: Neues Buch: Erfolgreiches Konfliktmanagement

Buchbeitrag: Variable Entgeltsysteme

Handbuch der Unternehmensberatung

| Kurznachricht | Im Handbuch der Unternehmensberatung zeigt Gunther Wolf auf, welche Unterschiede zwischen leistungsorientierten und erfolgsorientierten variablen Entgeltsystemen bestehen. Er stellt Funktion und Wirkung von konventioneller, eindimensionaler Zielvereinbarung und der zweidimensionalen Zieloptimierung nebeneinander. Auf diesem Wege werden in der Praxis nicht nur realistischere und zugleich anspruchsvollere Ziele erreicht, sondern auch die Planungsgenauigkeit und Nachhaltigkeit deutlich verbessert. Dies schafft Sicherheit für beide Seiten.

Lesen Sie: Neuer Buchbeitrag: Variable Entgeltsysteme

Neues Buch: Meetings effizient und effektiv

Meetings effizient und effektiv

| Kurznachricht | Das Buch „Meetings effizient und effektiv gestalten – Einfache Methoden, Techniken und Checklisten für ergebnisreiche Besprechungen mit Spaß am Erfolg“ von Gunther Wolf ist nicht nur als normale gebundene Ausgabe, sondern direkt auch als e-Book erhältlich.

Lesen Sie: Neues Buch: Meetings effizient und effektiv

Variable Vergütung - das Buch

Buch und E-Book Variable Vergütung

| Kurznachricht | In diesem praxisorientierten Ratgeber zur Variablen Vergütung werden alle erforderlichen Elemente der Gestaltung und Steuerung komprimiert besprochen. Erwarten Sie anschauliche Beispielfälle und nützliche Tipps aus der Praxis. Begegnen Sie einem genial einfachen Modell der Zieloptimierung, mit dem Sie sicherstellen, dass sich Mitarbeiter Jahr für Jahr höhere Ziele setzen und diese auch erreichen!

Lesen Sie: Variable Vergütung – das Buch ist im Handel

Kostenreduktion

Nachhaltige Kostenreduktion: 10 strategische, langfristig wirksame Maßnahmen zur nachhaltigen Reduktion von Kosten

Unternehmensberatung Nachhaltige Kostenreduktion | Finden Sie hier 10 an Nachhaltigkeit und Strategie orientierte, langfristig wirksame Maßnahmen zur Kostenreduktion in Ihrem Unternehmen. Vorausschauend agierende Unternehmensleitungen beziehen in ihre Entscheidungen ein, dass auch für diese strategischen Maßnahmen der Kostenreduktion frühzeitig erste Schritte erforderlich sind.

Lesen Sie: Nachhaltige Kostenreduktion: 10 Maßnahmen

Kosten senken

Kosten senken: 10 mittelfristig wirksame Maßnahmen, Vorgehensweisen, Programme und Methoden für Unternehmen, um auf mittlere Sicht Kosten zu sparen

Unternehmensberatung Kostensenkung und Umsetzung | Wir bieten 10 mittelfristig wirksame Maßnahmen zur Senkung der Kosten in Ihrem Unternehmen an. Beziehen Sie bitte in Ihre Entscheidungen mit ein, dass auch für an taktischen Zeithorizonten orientierte Kostensenkungsmaßnahmen schon heute erste Schritte erforderlich sind.

Lesen Sie: Kosten senken: 10 mittelfristig wirksame Maßnahmen

Kostenreduzierung: Schnell wirksame Maßnahmen

Kostenreduzierungs-Checkliste: Schnell wirksame und kurzfristig umsetzbare Maßnahmen zur Kostenreduzierung

Unternehmensberatung Kostenreduzierung und Umsetzung | Wir bieten 20 schnell wirksame Lösungen an, die helfen, gemeinsam mit Ihren Mitarbeitern Kosten zu reduzieren, Erträge zu sichern und die Positionierung Ihres Unternehmens in den Märkten entscheidend zu verbessern.

Lesen Sie: Kostenreduzierung: 20 schnell wirksame Maßnahmen

Kostensenkung

Kostensenkung, Kostensenkungsmaßnahmen, Kostensenkungsprogramme, Kostensenkungsmethoden: Optimales Vorgehen bei der Kostensenkung entscheidend

Unternehmensberatung Kostensenkung und Umsetzung | Gut, wenn Unternehmen ein Arsenal sowohl an schnell wirksamen Mitteln als auch an mittel- und langfristigen Maßnahmen zur Kostensenkung parat haben. WOLF Unternehmensberatung ‧ Schulung ‧ Umsetzung unterstützt Sie dabei, die effektivsten Lösungen zur Reduzierung der Kosten auszuwählen, zu priorisieren, zu bündeln und umzusetzen.

Lesen Sie: Kostensenkung: 50 Ansätze