30 Jahre

 

Mitglied im BVMW

Weitere Referenzen »

« Zur Artikelübersicht | 09.04.12

Unternehmensberatung made in Wuppertal

Gunther Wolf

Diplom-Ökonom Diplom-Psychologe Gunther Wolf


Für das Buch “Das Beratungsunternehmen” konnte das Professorenehepaar Niedereichholz als Herausgeber erneut die Crème de la Crème der deutschen Unternehmensberater gewinnen. Namhafte Consulting-Größen steuerten Beiträge aus ihren jeweiligen Spezialthemen hinzu. Der Unternehmensberater Gunther Wolf aus Wuppertal verfasste den Beitrag über die – nicht nur für Beratungsunternehmen – höchst bedeutsame Mitarbeiterentwicklung.

In wissensintensiven Branchen wie z. B. der Pharmabranche, der Medizintechnik, dem Fahrzeugbau oder den EDV- und Unternehmensberatungsdienstleistungen wird Mitarbeiterentwicklung schon seit Jahren groß geschrieben. Der zunehmende Fachkräftemangel lässt nun auch Unternehmen in anderen Branchen spüren, wie wichtig die kontinuierliche Weiterentwicklung der eigenen Mitarbeiterschaft ist.

Mitarbeiterentwicklung unter dem Druck des Fachkräftemangels

Je schwerer es Unternehmen fällt, ausreichend qualifiziertes Personal zu rekrutieren, desto stärker rückt die Fortentwicklung der vorhandenen Mitarbeiter in den Vordergrund. Für den Wuppertaler Unternehmensberater Gunther Wolf ist angesichts des demografischen Wandels eine optimal entwickelte Belegschaft schon heute ein strategisch relevanter Erfolgsfaktor.

Dabei fasst der in der Villa Engels neben dem Wuppertaler Opernhaus residierende Wolf den Begriff “Entwicklung” wesentlich weiter als nur Fortbildung und Seminare. “Natürlich gehört Personalentwicklung mit all seinen Instrumenten dazu”, sagt Wolf. Doch zu einer Verbesserung der Mitarbeiterpotentiale zählen auch das Talentmanagement sowie eine konsequente Mitarbeiterbindung.

Entwicklung der Mitarbeiterpotenziale als Basis

Im Bereich der Mitarbeiterbindung hat Wolf schon vor Jahren das Verfahren der Selektiven Individualisierten Mitarbeiterbindung entwickelt. Es bildet den Counterpart des sogenannten Gießkannenprinzips und erlaubt die kostenneutrale Bindung der Potenzial- und Leistungsträger sowie der erfolgskritischen Spezialisten.

“Entscheidend ist neben den vorhandenen Kompetenzen, Fähigkeiten, Fertigkeiten und Qualifikationen, also dem menschlichen Potenzial des Unternehmens, die hieraus resultierende Performance.” Der Wuppertaler Wolf, den das Handelsblatt kürzlich als den deutschen Performance-Papst bezeichnete, legt hierauf ein besonderes Augenmerk.

Entscheidend ist die Performance-Entwicklung

“Potenzial zu fördern, darf nicht dem Selbstzweck dienen”, beharrt Wolf eindringlich. “Es muss auch richtig genutzt werden, in hohe Leistung und unternehmerische Erfolge münden.” Als die hierfür wichtigsten Instrumente beschreibt er “inspirierendes Arbeitsklima, reibungsfreies Teamwork, klare Kundenorientierung, offene Unternehmenskultur, performanceorientierte Bonussysteme, anreizstiftende Incentives und vor allem: adäquate Führung.”


Buchtipp:

Gunther Wolf: Mitarbeiterentwicklung, in: Niedereichholz, Ch. et al. (Hrsg.): Das Beratungsunternehmen. München: Oldenbourg Wissenschaftsverlag 2012.

Führungskräfte sind für den Wuppertaler Unternehmensberater der Dreh- und Angelpunkt jeder Potenzial- und Performanceentwicklung: “Leistungsvermögen, Engagement und erzielte Ergebnisse der Mitarbeiter hängen maßgeblich von den Motivationsfähigkeiten der direkten Führungskräfte ab”, konstatiert Wolf. “Die Vorgesetzten haben die parallele Entwicklung auf Potenzial- und Performanceebene anzuregen und zu fördern.”

Führung ist Mitarbeiterentwicklung

Und zu überwachen. Denn dies erlaube ein an Wirtschaftlichkeit orientiertes Monitoring der Gesamtperformance auf Unternehmensleitungsebene. “Letztendlich muss die performanceorientierte Potenzialentwicklung in qualitativer und quantitativer Hinsicht vollumfänglich auf die Strategien und Ziele des Unternehmens ausgerichtet werden”, fordert der Unternehmensberater. Denn Mitarbeiterentwicklung soll sich lohnen – für beide Seiten.

Der Diplom-Ökonom und Diplom-Psychologe Gunther Wolf studierte unter anderem an der BUGH Wuppertal, sowie an den Universitäten zu Köln und zu Trier. Seit 1984 ist er als zertifizierter Unternehmensberater national und international tätig. Mit bereits fünf Managementbüchern und über 300 Fachartikeln ist der Wuppertaler ein gefragter Autor, Redner und Key Note Speaker.

Links:

Wenn Sie sich mit Gunther Wolf über Potenzial- und Performanceentwicklung austauschen möchten, nehmen Sie bitte einfach Kontakt zu uns auf.

1 comment to Unternehmensberatung made in Wuppertal