30 Jahre Unternehmensberatung

Select your language


Unternehmensberatung Schulung Umsetzung Unternehmensberater Schulung Umsetzer Unternehmensberatung Schulung Umsetzung
« Zur Artikelübersicht

„Führung und Entwicklung hängen eng zusammen. Die Entwicklung der direkt unterstellten Mitarbeiter gilt in unserem Unternehmen als eine nicht delegierbare Führungsaufgabe!“

Unternehmensberatung Führung, Unternehmensberatung Personalentwicklung

Führung und Entwicklung: Individuelle Entwicklungspläne erstellen

Durch zielorientierte Führung und Entwicklung den Erfolg von Mitarbeiter und Unternehmen sichern

Führung und Entwicklung: Individuelle Entwicklungspläne erstellen

Führung und Entwicklung: Individuelle Entwicklungspläne

Die Performance einer Belegschaft ist von vielem abhängig: Von dem vorhandenen Potenzial der Mitarbeiter beispielsweise, verstanden als Kompetenzen, Qualifikationen, Fähigkeiten und Fertigkeiten. Und ganz sicher von der Motivation, diese PS zugunsten des Unternehmens auch einzusetzen.

Mitarbeiterführung und Mitarbeiterentwicklung

Personalentwicklung zielt auf beides ab. Durch individuelle Entwicklungspläne können Potenzial und Motivation enorm gesteigert werden. Kein Wunder, dass Führung und Entwicklung von Mitarbeitern so nah beieinander liegen. In immer mehr Unternehmen setzt sich die Erkenntnis durch, dass zur Mitarbeiterführung auch die Mitarbeiterentwicklung gehört.

Nutzen individueller Entwicklungspläne

Wozu Führung und Entwicklung, wofür Entwicklungspläne? Von individuellen Entwicklungsplänen profitieren alle Beteiligten. Beispielsweise das Personalmanagement, da hierdurch Vakanzen bei Schlüsselpositionen vermieden werden können: Weggänge bei Inhabern von Schlüsselpositionen führen regelmäßig dazu, dass kostspielige Personalberater damit beauftragt werden müssen, geeignete Kandidaten zu beschaffen.

Werden jedoch unternehmensweit Entwicklungspläne erstellt, steht bereits mindestens ein Kandidat aus den eigenen Reihen auf der Nachfolger-Liste und in den Startlöchern. Sein individueller Entwicklungsplan hat dafür gesorgt, dass er rechtzeitig die erforderlichen Kompetenzen erworben hat, die nötige Leistungsbereitschaft mitbringt und bereits ausreichend gut vernetzt ist.

Personalentwicklung und Personalmanagement

Für interessierte Personalmanager stehen im Shop von Haufe eine Reihe von Büchern zu diesem Thema und auch Software zur Verfügung. Hiermit können sich Führungskräfte und Personalmanager selbstständig das nötige Wissen aneignen, um individuelle Entwicklungspläne für Mitarbeiter aufzustellen.

Das Unternehmen profitiert von der Kostenersparnis und auch von der leistungssteigernden Wirkung, die von individuellen Entwicklungsplänen ausgeht. Mitarbeiter, die attraktive Entwicklungs- und Karrierepfade vor sich sehen und daran mit Seminaren und Trainings konkret arbeiten dürfen, gehen wesentlich engagierter und motivierter an ihre Arbeitsaufgaben.

Führung und Entwicklung

Die Führungskräfte profitieren als erste von diesen bedeutsamen Motivationseffekten. Daneben erhöhen sie durch das Erarbeiten von individuellen Entwicklungsplänen mit ihren Mitarbeitern ihre eigene, persönliche Führungswirksamkeit: Wer als Führungskraft die Mitarbeiter-Entwicklung ernst nimmt, Entwicklungsgespräche führt, nah dran ist an seinen Mitarbeitern und diesen individuelle Entwicklungschancen anbietet, tut sich auch bei der Mitarbeiter-Führung wesentlich leichter.

Selbstverständlich wird und will auch nicht jeder Mitarbeiter die Führungs-Karriereleiter emporklettern. Aber es gibt ausreichend Entwicklungsmöglichkeiten für alle, die künftig keine Führungsverantwortung wahrnehmen möchten. Sie nutzen Entwicklungspläne, um die kontinuierliche Aktualisierung ihres Wissens, die angestrebte Wissensverbreiterung oder den Erwerb tiefergehenden Wissens sicherzustellen.

Führen ist Entwickeln

So helfen individuelle Entwicklungspläne jedem Mitarbeiter, sowohl beruflich als auch persönlich zu wachsen. Ein durchdachter Entwicklungsplan bietet den Beschäftigten attraktive Möglichkeiten und Klarheit darüber, wie sie ihre Fähigkeiten verbessern und ihre Karriere vorantreiben können.

TIPP: Verantwortlichkeit klären

Nutzen Sie die 70-20-10 Regel!
70 % – Die Hauptverantwortung für die Ausführung des besprochenen Entwicklungsplans und für die Umsetzung der Schritte liegt beim Mitarbeiter.
20 % – Die Verantwortung für die Ausarbeitung eines Entwicklungsplans zusammen mit dem Mitarbeiter liegt bei der direkten Führungskraft.
10 % – Die Verantwortung des Personalmanagements beschränkt sich darauf, den Führungskräften und Mitarbeitern die erforderlichen Tools zur Verfügung stellen und die Umsetzung fachkundig zu begleiten.

Ein individueller Entwicklungsplan ist ein Dokument zur beruflichen Weiterentwicklung eines Mitarbeiters. Dabei werden auch künftig absehbare Entwicklungen der Stelle selbst sowie mit der Stelle verbundenen Aufgaben berücksichtigt. Dieser Entwicklungsplan wird nach einem Entwicklungsgespräch zwischen dem betreffenden Mitarbeiter und seinem Vorgesetzten aufgesetzt. Er konzentriert sich auf die Entwicklungsziele: Was soll erfolgen, wie und mit welchem Ziel.

Erste Schritte für das Erstellen eines individuellen Entwicklungsplans

Schritt 1: Unternehmensziele. Bevor Sie für Mitarbeiter Ziele oder sogar Zielpositionen im Entwicklungsplan festlegen, sollten Sie sich die die Unternehmensziele vergegenwärtigen. Hieran werden sich neben den Entwicklungsplänen auch die Nachfolgeplanung ausrichten.

Schritt 2: Entwicklungsgespräch. Während einige Mitarbeiter möglicherweise bereits wissen, was sie von ihrer Karriere erwarten, gibt es andere, die bezüglich ihrer beruflichen Zukunft noch im Dunkeln tappen. Bei einem Gespräch auf Augenhöhe können Potenziale identifiziert, Chancen aufgezeigt sowie unternehmens- und mitarbeiterseitigen Anforderungen in Einklang gebracht werden.

Herzstück von Führung und Entwicklung

Schritt 3: Entwicklungspotenzial und Entwicklungsbereitschaft. Bei der Beurteilung der Mitarbeiter sollten Führungskräfte beachten, dass zwischen dem Entwicklungspotenzial und der individuellen Bereitschaft hierzu eine Diskrepanz bestehen kann. Nicht jeder Mitarbeiter möchte befördert werden, egal wie gut er in seiner aktuellen Position performt.

Schritt 4: Entwicklungsbedarf. Nachdem die Ziele und die Bereitschaft des Mitarbeiters auf individueller Ebene ermittelt wurde, gilt es herauszufinden, in welchen Bereichen sich der Mitarbeiter zur Erreichung der gesetzten Karriere- bzw. Entwicklungsziele weiterzuentwickeln hat.

Zum Schluss für Nachhaltigkeit sorgens

Schritt 5: Aktionsplan. Nachdem die Karriere- bzw. Entwicklungsziele festgelegt wurden, wird erörtert, wie der Mitarbeiter diese Ziele erreichen kann: Wird eine passende Schulung besucht? Wird ein interner Mentor gestellt? Oder werden andere Wege der Personalentwicklung beschritten? Im Aktionsplan wird auch vermerkt, welche Zwischenziele wann zu erreichen sind und auf welche Weise die einzelnen Lernerfolge kontrolliert werden.

Führung und Entwicklung: Nützliche Links

Wenn Sie sich mit einem Experten über Führung und Entwicklung austauschen möchten, nehmen Sie bitte einfach Kontakt zu uns auf.

WOLF Unternehmensberatung | Kurz und bündig
User-Bewertung
5 based on 1 votes
Bezeichnung
Führung und Entwicklung: Individuelle Entwicklungspläne erstellen

WOLF Unternehmensberatung - Schulung - Umsetzung. Professionelle Dienstleistungen in den Bereichen Unternehmensberatung, Moderation, Interim Management, Coaching, Vortrag, Seminar und Training.