Personalportfolio

Personalportfolio: Strategisches Personalmanagement

Unternehmensberatung Personalmanagement | Der Leitartikel des HR-Magazins im November 2011 stellt das Personalportfolio als hilfreiches Instrument des strategischen Personalmanagements vor. Es ermöglicht unter anderem die aktuelle und planerische Beurteilung und Entwicklung von Mitarbeitern in Bezug auf ihre Performance und ihr Potenzial.

Führungskräfteseminar in Essen: Umgang mit Low Performern und schwierigen Mitarbeitern

Umgang mit Low Performern und schwierigen Mitarbeitern – Führungskräfteseminar in Essen

Führungskräfteseminar Umgang mit Low Performern | Führungskräfte, die Handlungsoptionen ausloten und sich praxisorientiert mit psychologischen Erkenntnissen für den Umgang mit Low Performern und schwierigen Mitarbeitern rüsten wollen, sind bei dieser Führungskräfteentwicklung genau richtig. Wie durch konsequente Führung auf die Minderleistung von Mitarbeitern reagiert werden kann, um mehr Engagement und Produktivität zu erreichen, erfahren Führungskräfte in Essen.

Führen mit Zielen: Seminare in München und Düsseldorf

Führen mit Zielen im Vertrieb: Seminare in München und Düsseldorf

Seminar Führen mit Zielen | Psychologische Unterstützung für das Führen mit Zielen im Vertrieb erhalten Führungskräfte im Vertrieb in einem Seminar zur Führungskräfteentwicklung im August in München und in Düsseldorf. Anhand von psychologischen Erkenntnissen über Anreizsysteme und Motivation trainieren die Führungskräfte das Mitarbeitergespräch zur Zielvereinbarung sowie die Führung mit Zielen.

Zielvereinbarungen Formular für Mitarbeiter

Zielvereinbarungen: Formular für Mitarbeiter

| Training Zielvereinbarungen | Erfolg ist planbar. Dies gilt auch im Bezug auf das Führungsinstrument Zielvereinbarungsgespräch. Ein von den WOLF Trainern erstelltes Formular erleichtert dem Mitarbeiter die Planung von konkreten Arbeitsschritten und Zwischenzielen für jedes vorgegebene Ziel.

Entgeltfindung

Checkliste Entgelt: Entgeltfindung

| Unternehmensberatung Entgelt | Die Entgeltfindung im Unternehmen ist ein wichtiges, aber auch schwieriges Thema. Viele Faktoren sind zu berücksichtigen: Dazu zählen zuerst die aufgaben- und funktionsbezogenen Faktoren der betreffenden Stelle, sowie Fragen der Qualifikation des Mitarbeiters und seiner Leistung. Auch der Erfolg einzelner Mitarbeiter, Teams oder des ganzen Unternehmens kann bei der Entgeltfindung berücksichtigt werden. Außerdem gilt es auch auf Änderungen der Rahmenbedingungen zu achten, die sich etwa nach einer Fusionen von Unternehmen ergeben haben. Hilfestellung bei der Entgeltfindung bietet diese Checkliste. Sie führt auf, welche Faktoren bei der Entgeltfindung zu berücksichtigen sind und welche Ziele durch feste und variable Entgeltkomponenten unterstützt werden.

Zielvereinbarung

Checkliste: Zielvereinbarungsgespräch (für Vorgesetzte)

| Training Zielvereinbarung | Im Managementsystem „Management by Objectives“ (MbO) erfolgt die Führung durch Ziele. Eine zentrale Rolle kommt daher der Vereinbarung von Zielen zwischen Führungskraft und Mitarbeiter zu. Diese erfolgt üblicherweise im jährlich wiederkehrenden Zielvereinbarungsgespräch. Damit dieses Gespräch für die Führungskraft und auch für den Mitarbeiter erfolgreich verläuft, kommt es auf eine gute inhaltliche Vorbereitung von beiden Seiten an. Zur Unterstützung der Vorbereitung auf das Zielvereinbarungsgespräch haben die MbO-Experten eine Checkliste erstellt, die alle wesentlichen Punkte für den Vorgesetzten enthält.

Frauenquote

Checkliste: Management Diagnostik

| Unternehmensberatung Führungskräfteauswahl | Management Diagnostik ist ein Teilgebiet der Eignungsdiagnostik, das speziell für die Fähigkeiten entwickelt wurde, über die Führungskräfte in einem Unternehmen verfügen müssen. Dazu zählen insbesondere die fachübergreifenden strategische Fähigkeiten der Unternehmenssteuerung und Mitarbeiterführung. Die Management Diagnostik bedient sich unterschiedlicher Methoden und betrachtet aus verschiedenen Perspektiven, inwieweit ein betreffender Kandidat geeignet ist für die unternehmensspezifischen Führungsaufgaben. Unsere Checkliste zeigt verschiedene Zwecke für den Einsatz von Management Diagnostik auf und stellt unterschiedliche Instrumente vor.

Leistungsorientierte Vergütung

Checkliste: Leistungsorientierte Vergütung: Voraussetzungen vorher prüfen

| Unternehmensberatung Vergütung | Es sind insbesondere die erfolgreich agierenden Organisationen und Unternehmen, die Wert darauf legen, dass alle ihre Mitarbeiter engagiert die Umsetzung der Strategien und Ziele des Unternehmens vorantreiben. Damit die Strategieumsetzung durch und mit Unterstützung durch die Belegschaft gelingt, müssen die unternehmerischen Ziele über alle Ebenen hinweg zum einen bekannt sein und zum anderen starke Handlungsrelevanz für jeden Einzelnen besitzen. Leistungsorientierte Vergütung kann als Unternehmenssteuerungs- und Führungsinstrument in beiden Aspekten kraftvoll Unterstützung leisten und dabei enorm zur Dynamisierung beitragen.

Variable Verguetung mit Vivanow

VIVAnow! – die Wirkungen en detail

| Fachbeitrag |

Die Einzigartigkeit von VIVAnow liegt in dem dreifachen Anreiz zur Höchst- und Bestmöglichkeit: bei Zielvereinbarung, Umsetzung und Zielerreichung. Bei der Zielvereinbarung gibt VIVAnow! enorme Anreize dazu, höchstmögliche Ziele mit dem Vorgesetzten zu vereinbaren. Zugleich schafft VIVAnow! Anreize bei dem Mitarbeiter, selbständig bestmögliche und wirtschaftlich sinnvolle Maßnahmen zur Erreichung dieser höchstmöglichen Ziele zu überlegen, sie auszuarbeiten und mit dem Führenden abzustimmen.

Bei der folgenden Umsetzung in der jeweils aktuellen Periode, die durch Realisierung der Maßnahmen durch die Mitarbeiter geprägt ist, gibt VIVAnow! einen starken Anreiz dazu, diese Maßnahmen bestmöglich und höchst zielorientiert umzusetzen.

Im Hinblick auf die Zielerreichung gibt VIVAnow! den Mitarbeitern einen Anreiz dazu, das Höchstmögliche zu erreichen. Damit schafft VIVAnow! zugleich ein Höchstmaß an Sicherheit für die Unternehmensplanung.

Performancemanagement: Keine Performance Ziele in der Krise? Warum indische Führungskräfte in Krisen nicht auf Performance Management, Performance Measurement und Performance Appraisals verzichten

Performancemanagement: Keine Performance Ziele in der Krise?

Führung & Management / Umsetzung Mitarbeiterführung: Performance Management in der Krise | Sollte man in Krisenzeiten auf Performance Management und Performance Appraisals verzichten? Sollte man Beurteilungssysteme und erfolgsorientierte Entgeltsysteme samt der zugehörigen Vergütungskomponenten in schwierigen Zeiten aussetzen? Oder ist das genau der falsche Weg? Zum Themenkomplex Performance Management – Performance Measurement – Performance Appraisals in der Krise bat das indische Personalmanagement-Magazin „The Human Factor“ renommierte internationale Experten zur Diskussion.

Variable Vergütung: Vom Buch zum e-book

| Kurznachricht |

Gunther Wolfs Werk „Variable Vergütung: Unternehmen steuern, Führungskräfte entlasten und Mitarbeiter begeistern“ ist nun auch als modernes e-Book erhältlich. Alle erforderlichen Elemente der Gestaltung und Steuerung leistungs- und erfolgsorientierter Entgeltsysteme werden hier komprimiert besprochen.

Handbuch der Unternehmensberatung

Neuer Buchbeitrag: Variable Entgeltsysteme

| Kurznachricht |

Im Handbuch der Unternehmensberatung zeigt Gunther Wolf auf, welche Unterschiede zwischen leistungsorientierten und erfolgsorientierten variablen Entgeltsystemen bestehen. Er stellt Funktion und Wirkung von konventioneller, eindimensionaler Zielvereinbarung und der zweidimensionalen Zieloptimierung nebeneinander. Auf diesem Wege werden in der Praxis nicht nur realistischere und zugleich anspruchsvollere Ziele erreicht, sondern auch die Planungsgenauigkeit und Nachhaltigkeit deutlich verbessert. Dies schafft Sicherheit für beide Seiten.

Club of Como Kongress: Mitarbeiterführung und -vergütung

| Kurznachricht |

Beim diesjährigen Club of Como Kongress zum Thema „Mitarbeiterführung und -vergütung“ spricht Gunther Wolf (WOLF) über „Variable Vergütung – Konzeption und Implementierung eines unternehmensindividuellen Systems“.